Frust an allen Ecken und Enden: Vals verliert auswärts 3:1 gegen Tavanasa

Als der Schiedsrichter das Spiel abpfeift, heisst es für den FC Vals: Wieder nichts. Und dies in mehrfacher Hinsicht: Wieder kein Sieg. Wieder keine Punkte. Wieder kein Glück.

Die Valser Mannschaft startete unkonzentriert in die Partie und lag nach nur 5 Minuten und einem Eckball bereits mit 1:0 hinten. Dank einem Treffer von Mathis Schnider nach etwa 30 Minuten konnten die Valser das Spiel in der 1. Halbzeit auch resultatmässig ausgeglichen gestalten. Auch zu Beginn der 2. Halbzeit neutralisierten sich die beiden Mannschaften und die Partie spielte sich vorwiegend im Mittelfeld ab. Doch plötzlich ertönte ein Pfiff. Der Schiedsrichter (oder wohl eher Selbstdarsteller?) schenkte den Gastgebern mit einem krassen Fehlentscheid einen Elfmeter, der zur 2:1 Führung ausgenutzt wurde. Den Frust über den Fehlpfiff wollten die Valser aber umgehend in positive Energie umwandeln um so den Ausgleich zu erzielen. Doch schon kurze Zeit später wurde dieses Unterfangen jäh gestoppt, wiederum vom (Un)parteiischen. Nach einem normalen Zweikampf sah Matthias Derungs in der 85. Minute zur Verwunderung aller die rote Karte. Den fälligen Freistoss verwandelte ein Spieler der US Danis-Tavanasa dann souverän. Auf diesen 2-Tore-Rückstand vermochte der FC Vals leider nicht mehr zu reagieren. Zu gross war die Enttäuschung und der Frust in den Reihen der Valser darüber, dass man aufgrund von offensichtlichen Fehlentscheidungen um einen möglichen Punktgewinn gebracht wurde. Die Schiedsrichter-Leistung war ohne Zweifel während 90 Minuten schlecht. Aber es wäre falsch ihn für die Niederlage allein verantwortlich zu machen. Der FC Vals hat es nach dem Ausgleich verpasst, die wenigen Chancen bedingungslos auszunutzen.

Aufstellung FC Vals (4-4-2): Dario Tönz; Christof Derungs, Reto Loretz (C), Matthias Derungs, Carlo Bundi; Thomas Jörger, Sandro Berni, Jan Hubert, Mathis Schnider; Attila Truffer, Filipe Bastos;

Ersatz: Miralem Ahmetbasic;

Im nächsten Spiel (Samstag 28.04.18, 14.00 Uhr) kommt es zum Derby gegen den CB Lumnezia. Für die Valser Mannschaft wird es darum gehen, endlich die ersten Punkte in der Rückrunde zu holen.

Der FC Vals steckt nach Niederlage mitten im Abstiegskampf…

Die Valser haben am Sonntagnachmittag eine bittere 2:0-Niederlage kassiert. Im Duell gegen den Tabellennachbarn aus Ems hatte die Valser-Elf das Spielgeschehen in der 1. Halbzeit weitestgehend im Griff, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Das gleiche Bild in Halbzeit zwei: Der FC Vals hatte optisch mehr vom Spiel, doch auf den letzten 30 Metern vor dem gegnerischen Tor fehlten die Durchschlagskraft und der Mut zum Risiko. So konnten am Ende die Emser dank 2 Toren in den letzten 20 Minuten jubeln.

Aufstellung FC Vals (4-4-2): Ivo Berni; Raphael Stauffacher, Reto Loretz (C), Matthias Derungs, Carlo Bundi; Thomas Jörger, Zenon Truffer, Pascal Loretz, Christof Derungs; Attila Truffer, Filipe Bastos;

Ersatz: Mathis Schnider, Sandro Berni, Jan Hubert, Gian-Andrea Casaulta, Dario Tönz;

Die Valser sind durch diese ärgerliche Niederlage nun definitiv im Abstiegskampf angekommen und haben nur noch 3 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz. Das nächste Spiel steht am nächsten Samstag (21.04.18, 18.00 Uhr) auswärts in Tavanasa an.

Trotz guten Ansätzen punktelos…

Der FC Vals startet punktelos in die zweite Saisonhälfte. In einer über weite Strecken ereignisarmen Partie verlieren die Valser auswärts gegen den FC Taminatal mit 1:0.

Aufstellung FC Vals (4-4-2): Ivo Berni; Raphael Stauffacher (C), Carlo Bundi, Matthias Derungs, Jan Hubert; Thomas Jörger, Zenon Truffer, Pascal Loretz, Mathis Schnider; Attila Truffer, Filipe Bastos;

Ersatz: Christof Derungs, Sandro Berni, Gian-Andrea Casaulta;

 

Endlich geht sie wieder los – die Meisterschaft!

Am kommenden Samstag, 07. April 2018, startet der FC Vals auswärts gegen den FC Taminatal in die Rückrunde der 4. Liga. Kickoff ist um 17:00 Uhr.

Die Ausgangslage: Nach einer durchzogenen Vorrunde liegt der FC Vals mit 11 Punkten auf Rang 6 der Tabelle. Trotz einer erneut ungünstigen Vorbereitung und einem relativ dünnen Kader bleibt der Klassenerhalt das oberste Ziel.

Wie es mit dem FC Vals nach dieser Rückrunde weitergeht, ist unklar.

Wieder nicht gewonnen, doch Moral bewiesen: Der FC Vals ringt dem FC Untervaz ein Remis ab!

Die Valser Mannschaft wurde in der letzten Hinrundenpartie für eine grosse kämpferische Leistung belohnt. Den Valsern gelang der 2:2-Ausgleich mit einem Last-Minute-Treffer – in Unterzahl.

Bereits in der 8. Minute gingen die Gäste aus Untervaz in Führung. Die Valser liessen sich durch diesen frühen Rückschlag aber nicht entmutigen und spielten weiter zielstrebig nach vorne. Nach einem schnellen Vorstoss über die linke Seite und einem Pass hinter die gegnerische Abwehrreihe konnte Thomas Jörger in der 24. Minute freistehend den Ausgleich erzielen. In der Folge neutralisierten sich die beiden Mannschaften weitgehend, bis dem FC Untervaz in der 45. Minute etwas überraschend der zweite Treffer gelang. Dabei hinterliess die Verteidigung des FC Vals einen unsortierten Eindruck.

In der 2. Halbzeit überliessen die Gäste den Valsern Ball und Spiel und beschränkten sich aufs Kontern. Die Valser-Elf war fortan um einen gepflegten und geduldigen Spielaufbau bemüht. Mit viel Ballbesitz versuchte man den Gegner unter Druck zu setzen. Die Offensivaktionen waren aber zu wenig zwingend, um wirklich gefährlich zu sein. Als sich der Valser Captain Reto Loretz kurz vor Schluss zu einem wiederholten Foulspiel hinreissen liess, wurde er nach der 2. Gelben Karte des Feldes verwiesen. Doch auch von diesem erneuten Nackenschlag liessen sich die Valser Spieler nicht beirren und suchten in Unterzahl den Ausgleichstreffer. Und tatsächlich wurden die Valser in der 94. Minute für ihren aufopfernden Kampf belohnt. Nach einem Eckball fiel der vielumjubelte Ausgleich, als der Ball nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum der Gäste den Weg über Attila Truffer ins Tor fand. Die Valser verabschiedeten sich somit mit einem verdienten Punktgewinn in die Winterpause.

Aufstellung FC Vals (3-4-3): Michael Rieder; Raphael Stauffacher, Reto Loretz (C), Carlo Bundi; Lorenzo Tozzi, Zenon Truffer, Pascal Loretz, Sandro Berni; Christof Derungs, Thomas Jörger, Filipe Bastos;

Ersatz: Mathis Schnider, Attila Truffer, Jan Hubert;

Mit 11 Punkten überwintert der FC Vals auf dem 6. Platz der Tabelle (http://www.football.ch/…/v…/t-54068/ls-16216/sg-47987/a-trr/). Die Rückrunde beginnt für die Valser Mannschaft am Samstag 07.04.2018 auswärts gegen den FC Taminatal.

Ein HERZLICHES DANKESCHÖN an unsere Fans, die uns immer wieder zahlreich unterstützen! Bis bald

Wieder kein Sieg: Vals setzt Negativtrend fort…

Nach den zuletzt enttäuschenden Auftritten setzte es für die Valser die nächste Pleite: 2:1 beim FC Sevelen 1b.
Die Valser Mannschaft begann engagiert und hatte von Beginn an die besseren Torraumszenen. Mittelfeldspieler Zenon Truffer brachte den FC Vals dann auch nach gut 30 Minuten verdient in Führung. Diese knappe Führung hielt bis etwa zur 70. Minute, ehe die Valser völlig entgegen dem Spielverlauf einen Doppelschlag kassierten. Auf diesen unerwarteten Rückstand vermochte man in den letzten Spielminuten leider nicht mehr zu reagieren…

Die Valser Spieler müssen sich definitiv an die eigene Nase fassen, denn reihenweise wurden 100%ige Chancen ausgelassen. Gegen einen schwächeren Gegner hat man es verpasst, die Partie frühzeitig zu entscheiden.

Aufstellung FC Vals (4-4-2): Ivo Berni; Raphael Stauffacher, Jan Hubert, Reto Loretz (C), Carlo Bundi; Thomas Jörger, Zenon Truffer, Pascal Loretz, Sandro Berni; Christof Derungs, Filipe Bastos;

Ersatz: Mathis Schnider, Attila Truffer;

Seit vier Partien wartet der FC Vals auf einen Sieg. Im letzten Heimspiel am kommenden Sonntag (14:00) gegen den FC Untervaz geht es nun um einen versöhnlichen Abschluss der Hinrunde.

Ein Spiel zum Vergessen…

Bei tollem Herbstwetter ging der FC Vals letzten Sonntag gegen den CB Trun/Rabius mit 0:4 als klarer Verlierer vom Platz. Nach einer akzeptablen 1. Halbzeit riss der Faden im Spiel der Valser in der 2. Hälfte komplett. Die Valser-Elf liess jeglichen Siegeswillen vermissen. Man kann wohl von der bisher schlechtesten Saisonleistung sprechen.

Trotz dieser ungenügenden Leistung bietet sich der Valser Mannschaft gleich die Chance auf Wiedergutmachung. Denn am Samstag (21.10.17, 13:00) bestreitet der FC Vals in Sevelen sein drittes und gleichzeitig auch letztes Auswärtsspiel dieser Hinrunde. Angesichts der aktuellen Tabelle ist ein Sieg der Valser in dieser Partie Pflicht. Mit einem Vollerfolg hat man die Möglichkeit, den Abstand auf die direkten Abstiegsränge weiter zu vergrössern.

4:4 – Turbulenter Schlagabtausch endet mit einem Remis!

Nach der unglücklichen 2-0 Niederlage vor etwas mehr als einer Woche gegen den CB Lumnezia, kommt der FC Vals im Heimspiel gegen die US Schluein Ilanz 2 trotz dreimaliger Führung nicht über ein 4-4 hinaus.

Der FC Vals agierte in der Anfangsphase unkonzentriert und leistete sich einige Fehler im Spielaufbau. Dies nutzten die Gäste zum frühen 0-1 aus. Nach einem schön vorgetragenen Angriff über die linke Seite konnte Mathis Schnider die Partie kurze Zeit später für die Valser ausgleichen. Attila Truffer netzte kurz darauf nach einem Eckball zur erstmaligen Führung für den FC Vals ein. Doch auch die Gäste wussten darauf zu reagieren und glichen das Spiel wieder aus.

Es folgte der negative Höhepunkt dieser Partie. Nach einem harten Zweikampf im Mittelfeld schied Sokrates Truffer mit einer Horrorverletzung aus. An dieser Stelle nochmals gute Besserung (Non Mollare Mai )!

Nach einem längeren Unterbruch setzte die Valser Mannschaft alles daran, das Spiel doch noch zu gewinnen. Thomas Jörger brachte die Valser dann auch tatsächlich wieder mit 3-2 in Front. Doch auch hier liess der erneute Ausgleichstreffer der US Schluein Ilanz 2 nicht lange auf sich warten. Es war nun längst ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Als Attila Truffer nach schöner Vorarbeit das 4-3 per Kopf erzielen konnte, sahen die Valser wie der sichere Sieger aus. Die 2. Mannschaft der US Schluein Ilanz warf in den letzten Minuten aber nochmals alles nach vorne und wurde in der 90. Minute dank einem Valser Eigenfehler mit dem 4-4 belohnt…

Es war zusammenfassend eine Partie mit vielen spielerischen Lichtblicken, getrübt von unnötigen Eigenfehlern. Angesichts des Spielverlaufs definitiv zwei verlorene Punkte für den FC Vals.
Gleichzeitig kann man der Valser-Elf ein grosses Lob für die gezeigte Moral nach dem verletzungsbedingten Ausfall eines Teamkollegen aussprechen.

Aufstellung FC Vals (3-4-3): Ivo Berni; Raphael Stauffacher, Reto Loretz (C), Carlo Bundi; Thomas Jörger, Zenon Truffer, Filipe Bastos, Mathis Schnider; Attila Truffer, Sokrates Truffer, Christof Derungs;

Der FC Vals hat nächstes Wochenende SPIELFREI. Weiter geht es mit dem Heimspiel gegen den CB Trun/Rabius 1 am Sonntag, 15.10.17, um 15:00.

Valser kehren auf Siegesstrasse zurück!

Mit einer abgeklärten Leistung kommt der FC Vals gegen den FC Bad Ragaz 2 zu einem ungefährdeten 0:3 Auswärtserfolg.
In einer im Vergleich zu den Heimspielen veränderten taktischen Formation (4-4-2) setzten die Valser den Gegner von Beginn an unter Druck. Zahlreiche Torchancen folgten, doch an der Chancenauswertung auf Valser Seite mangelte es etwas.
Dank den Treffern von Sokrates Truffer und Pascal Loretz konnte man zumindest mit einem 2-Tore Vorsprung in die Halbzeitpause. Eine Führung, welche die Valser mit einer konzentrierten Leistung bis zum Schluss relativ problemlos verteidigen, ja sogar noch ausbauen konnten. Denn Zenon Truffer markierte mit einem platzierten Weitschuss noch das 0:3.

Dem FC Vals gelang damit eine sofortige Reaktion auf die letzte Heimniederlage. Ein positives Zeichen im Hinblick auf das Spiel am nächsten Sonntag. Denn das Derby gegen den CB Lumnezia steht an!

Aufstellung FC Vals (4-4-2): Ivo Berni; Raphael Stauffacher, Lorenzo Tozzi, Reto Loretz (C), Carlo Bundi; Thomas Jörger, Zenon Truffer, Pascal Loretz, Mathis Schnider; Christoph Derungs, Sokrates Truffer;